Aktuelle Meldung - Detailansicht

11.06.2013 Die neuen Technischen Regeln für Arbeitsstätten, ASR A 1.3, Sicherheits- und Gesundheitskennzeichnung

Die neue ASR A1.3

ASR A1.3, Sicherheits- und Gesundheitskennzeichnung:
ASR A1.3.pdf



Mit Veröffentlichung der neuen ASR A1.3 durch die Bundesanstalt für Arbeitsschutz
und Arbeitsmedizin (BAuA) wird die bislang gültige ASR A 1.3 aus dem Jahre 2007
ersetzt.
 
Gleichzeitig verlieren die bisherigen Regelungen der BGV A8 ihre Bedeutung.

Die wesentlichen Neuerungen im Überblick:

Die Sicherheitskennzeichen werden nun zum größten Teil aus der im vergangenen
Jahr Veröffentlichten DIN EN ISO 7010 übernommen. Sie entsprechen damit
international festgelegten Standards. Nur noch wenige Ausnahmen aus der ebenfalls
im letzten Jahr überarbeiteten DIN 4844-2 sind in der neuen ASR enthalten.

Die ebenfalls in der ASR geregelte Gestaltung von Flucht- und Rettungswegplänen
richtet sich nun nach der DIN ISO 23601.

Mit der Neufassung definiert die ASR A1.3 einen neuen Stand der Technik.

Gegenstand der Neufassung ist vor allem die Gestaltung der Sicherheitskennzeichen,
nicht aber deren Anwendung. In der ASR wird also nicht geregelt, ob ein Sicherheits-
zeichen zu verwenden ist.

Dies muss im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung ermittelt werden. In der Arbeits-
stättenverordnung regelt der § 3a, dass Sicherheitskennzeichen zu verwenden sind,
wenn die Risiken für Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten anders nicht zu
vermeiden oder ausreichend zu minimieren sind. Im Zweifel ist die Verwendung von
Sicherheitskennzeichen also in jedem Fall empfehlenswert.

Die Ausführung der Sicherheitskennzeichen im Anhang 1 der ASR A1.3 richtet sich
nun bei fast allen Zeichen nach der DIN EN ISO 7010.

Insbesondere bei den Brandschutz- und Rettungszeichen haben sich zum Teil
wesentliche Änderungen ergeben. Aber auch bei vielen weiteren Zeichen weicht
die Gestaltung teilweise deutlich von den bisherigen Zeichen ab.

Wendet der Arbeitgeber die geänderten Sicherheitszeichen beim Betreiben von
bestehenden Arbeitsstätten nicht an, so hat er mit der Gefährdungsbeurteilung zu
ermitteln, ob die in der Arbeitsstätte verwendeten Sicherheitszeichen nach
ASR A1.3 (GMBl 2007, S. 674) weiterhin angewendet werden können.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung!